sd main logo

Freiwillige Feuerwehr Callenberg. 

Freiwillige Feuerwehr Callenberg. 

Menü

Einsatzticker

Einsatz 11 / 21 TH klein Ölspur / Kontrolle

Am 01.03.2021 um 10:44 Uhr wurde der Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Langenchursdorf durch die Gemeindewehrleiterin beauftragt einer Ölspur nachzugehen. Dem Hinweis, der von einem Mitarbeiter der Gemeinde gekommen war wurde unverzüglich nachgegangen.

Die Erkundung durch den Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Langenchursdorf erfolgte. 

Nach Erkundung über das Außmaß des Schadens, der sich von der Waldenburger Straße in Richtung Callenberger Straße zog, wurde in Absprache die Entscheidung getroffen den Umweltservice Lohr damit zu beauftragen.

Im Nachgang stellte sich heraus, dass die Ölspur bereits in Nachbargemeinden begonnen hatte. 

Somit wurde nach der Erkundung die Einsatzstelle der Fachfirma übergeben. 


Vielen Dank für die Einsatzbereitschaft des Ortswehrleiter's der Ortsfeuerwehr Langenchursdorf 💪. 

Einsatz 10 / 21 Brand 1 Kleinobjekt Mülltonnenbrand / Nachkontrolle

Glück im Unglück heute am 13.02.2021.

Um 8:31 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Langenchursdorf auf die Talstraße gerufen,hier brannten aus unbekannter Ursache 3 Mülltonnen.

Der Rauch und Ruß zog sich an der Hauswand entlang. Durch den günstigen Umstand, dass zu wenig brennbares Material vorhanden war, erlosch das Feuer von selbst.

Durch ein Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Langenberg-Meinsdorf wurde die Wärmebildkamera an die Einsatzstelle gebracht. 

Die Ortsfeuerwehr Langenchursdorf kontrollierte den Brandherd und nahm mittels Kübelspritze nachlöscharbeiten vor. 

Nach ca 1 Stunde war der Einsatz beendet. 

Vielen Dank an die Kameraden der Ortsfeuerwehr Langenchursdorf u. Langenberg-Meinsdorf. 

Einsatz 9 / 21 Brand 2 Wohngebäude Callenberg 

Heute am 12.02.2021 um 1:36 Uhr ereilte die Rettungskräfte der Ortsfeuerwehren Callenberg, Langenchursdorf und Grumbach eine Alarmierung die nichts gutes verlauten ließ.

Für die Ortsfeuerwehren ging es in den Ortsteil Callenberg auf die Altenburger Straße, hier war ein Kellerbrand in einem Wohnblock gemeldet. 

Am Einsatzort herrschte eine unklare Lage, es brannte ein Kellerabteil, das Treppenhaus war verraucht und ein selbständiges Entkommen der Bewohner war lebensgefährlich. Unter Atemschutz wurde das Treppenhaus belüftet und Personen durch die Ortsfeuerwehr Grumbach mit Rettungsfluchthauben in Sicherheit gebracht.

Parallel dazu bekämpften die Ortsfeuerwehren Langenchursdorf und Callenberg den Kellerbrand. 

Die Feuerwehr Hohenstein Ernsttahl war ebenfalls mit der Drehleiter und weiteren Fahrzeugen an der Einsatzstelle eingetroffen und in Bereitstellung geblieben. 

3 Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. 

Der Wohnblock mit Insgesamt 39 Personen wurde evakuiert. Ein Linienbus stand bereit damit die Leute nicht im Kalten stehen mussten,dieser konnte jedoch schnell die Einsatzstelle wieder verlassen da in einer naheliegenden Gaststätte ein Unterschlupf bereit stand. 

Die Brandursachenermittlung hat Ihre Arbeit dazu aufgenommen. 

Im gesamten Einsatz waren insgesamt 65 Kräfte der Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei vor Ort. 


Vielen Dank an die Ortsfeuerwehren unserer Gemeinde und an die Stadtfeuerwehr Hohenstein Ernsttahl. 


Einsatz 8 / 21 THL 1 Betriebsmittel 

Am 03.02.2021 um 13:35 Uhr erfolgte durch  den Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Langenberg-Meinsdorf ein stiller Alarm an die Kameraden.

Der Ortswehrleiter wurde durch einen Bürger auf eine Verunreinigung durch Betriebsmittel im Bereich der Hohensteiner Straße aufmerksam gemacht.

Ein Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Langenberg-Meinsdorf machte sich auf den Weg um die Betriebsmittel vor Ort zu binden. Leider war der Verursacher längst über alle Berge. 

Nach ca einer halben Stunde konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden. 


Vielen Dank an die Kameraden der Ortsfeuerwehr Langenberg-Meinsdorf. 

Einsatz 7 / 21 TMR TÜR Türnotöffnung 

Am heutigen Tag, den 27.01.2021 um 12:45 Uhr, wurde die Ortsfeuerwehr Callenberg nach Callenberg auf die Nordstraße gerufen.

Wie es das Einsatzstichwort vermuten ließ, musste ein Zugang zu einer Wohnung geschaffen werden. 

Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Callenberg verschafften sich diesen über ein gekipptes Fenster im Erdgeschoss.

Der eingetroffene Rettungsdienst versorgte den Patienten, anschließend unterstützten die Kameraden beim Tragen des Patienten aus der Wohnung. 

Ca 30 Minuten später konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden. 

Vielen Dank an die Kameraden der Ortsfeuerwehr Callenberg. 

Freiwillige Feuerwehr Callenberg